Ethik in der Hermeneutik – Hermeneutik in der Ethik

Datum: Freitag, 01. Oktober 2021 - Freitag, 01. Oktober 2021
Ort: „Alte Kapelle“, Campus der Universität Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 2.8 A-1090 Wien.
Veranstalter: Institut für Systematische Theologie und Religionswissenschaft, Univ. Wien; IHR, Univ. Zürich; NHI.


Beschreibung

 

Das Gute versteht sich offenbar nicht von selbst. Der These von der Evidenz des Ethischen stehen Ambiguitätserfahrungen und solche der Verborgenheit des Ethischen gegenüber. Zur Diskussion steht somit das Verhältnis von Wahrnehmung und Urteil, deskriptiv-hermeneutischem und normativem Zugang zu ethischen Fragen.


Freilich kommt auch ein deskriptiv-hermeneutisches Ethikverständnis um die Problematik normativer Gehalte der von ihr verwendeten Beschreibungskategorien nicht herum. Umstritten ist gerade deshalb die Wissenschaftlichkeit der Ethik. Inwiefern sind ihre Grundannahmen, Normen, Sollenssätze und Urteile verifizierbar oder falsifizierbar?


Umgekehrt ist aber auch das Ethos der Hermeneutik eine Kardinalfrage hermeneutischer Theoriebildung in Geschichte und Gegenwart, weil alles Verstehenkönnen auch vom Verstehenwollen abhängt und somit nicht nur eine Frage philologischer oder sonstiger Kompetenzen der Interpretation ist, sondern eben auch eine Frage der Ethik.


Die Tagung setzt sich zum Ziel, die komplexen Verbindungen von Ethik und Hermeneutik nicht nur auf dem Gebiet der allgemeinen Hermeneutik zu analysieren, sondern bietet auch die Möglichkeit, Fragen verschiedener Bereichsethiken zu diskutieren.


Das 2016 gegründete Netzwerk Hermeneutik Interpretationstheorie (NHI) versteht sich als Medium des Wissenstransfers innerhalb der vielfältigen hermeneutischen bzw. interpretationstheoretischen Forschungslandschaft. Es bietet sich an als ein Forum zur interdisziplinären Fachkommunikation, primär im deutschsprachigen Raum, aber auch im internationalen Kontext.

 

Vortragende (in alphabetischer Reihenfolge)

PD Dr. phil. Elena Ficara

Prof. Dr. phil. Alexander Nebrig

Dr. theol. Florian Priesemuth

Mike Rottmann, M.A.

PD Dr. phil. Marcello Ruta

Prof. Dr. theol. Jochen Schmidt

Dr. theol. Melanie Werren

 

Hier finden Sie das Programm und den Flyer zur Veranstaltung.