Frühere Veranstaltungen

"Systematik auf der Insel". Einführung in die Religionsphilosophie. Kurs 2016: Die Kulturphilosophie Ernst Cassirers

Datum: Montag, 10 Oktober 2016 - Freitag, 14 Oktober 2016
Ort: Haus Meedland, Insel Langeoog
Veranstalter: Prof. Dr. Cornelia Richter (Univ. Bonn und Köln, Institut für Hermeneutik/Bonn)


Beschreibung

Ernst Cassirer (1874 - 1945) gehört zu den bedeutendsten Philosophen des frühen 20. Jahrhunderts und hat mit der „Philosophie der symbolischen Formen“ bis heute Maßstäbe gesetzt für jede folgende Kulturphilosophie, Symboltheorie und Phänomenologie. Als Neukantianer hat er sich intensiv mit der Erkenntnistheorie auseinandergesetzt, auch mit der Relativitätstheorie Einsteins und den frühen neurologisch-psychiatrischen Ansätzen bei Kurt Goldstein, und hat diese im Geist des 20. Jhs. mit der Phänomenologie verbunden. Besonders faszinierend ist seine Einsicht in die Unausweichlichkeit des Symbolisierens, die er im Blick auf die Religion in enger Auseinandersetzung mit der Religionswissenschaft seiner Zeit entwickelt hat. Für das Seminar interessieren uns besonders seine – stilistisch wunderbar zu lesenden – Ausführungen zu Religion und Kultur und wir lesen dazu Auszüge aus dem Hauptwerk wie einige kleinere Aufsätze.

Das Seminar bietet eine Einführung in die Religionsphilosophie und ist offen für Studierende aller Universitäten. Es findet im Tagungshaus "Haus Meedland" der Bremischen Evangelischen Kirche auf der Insel Langeoog statt. Der Teilnahmebeitrag beläuft sich voraussichtlich auf ca. 120,00 €. An- und Abreise organisieren die Teilnehmenden selbst; die Kosten hierfür sind nicht im Teilnahmebeitrag inbegriffen.

Anmeldung und weitere Information bei: WM Katharina Opalka (katharina.opalka@uni-bonn.de; Tel.: 0228/73-2200)

Dank: Das Seminar wird unterstützt von der Deutschen Gesellschaft für Religionsphilosophie, von der Universität Bonn und dem Bonner Institut für Hermeneutik sowie der Universität zu Köln.