Frühere Veranstaltungen

Unmündigkeit als Herausforderung für Gerechtigkeitsethik. Zum ethischen Diskurs über Gerechtigkeit und Rechte für Kinder, Tiere und Menschen mit geistiger Behinderung (WGTh-Projektgruppe 2016–2018)

Datum: Freitag, 16 September 2016 - Samstag, 17 September 2016
Ort: Hochschule Hannover, Fakultät V, Blumhardtstraße 2, 30625 Hannover
Veranstalter: WGTh-Projektgruppe 2016–18, Leitung: PD Dr. Anne Käfer (Tübingen/Bielefeld), PD Dr. Henning Theißen (Greifswald/Bochum)


Beschreibung

Zum Programmflyer...

Referierende
Peter Dabrock, Markus Mühling, Güther Opp, Arnulf von Scheliha, Hans-Martin Rieger, Martin Langanke

Die WGTh-Projektgruppe 2016–18 (Fachbereich Systematische Theologie) beabsichtigt, die evangelisch-theologische Gerechtigkeitsdebatte um Felder zu bereichern, auf denen gegenwärtig unabweisbare Probleme im Umgang mit menschlichem und nichtmenschlichem Leben bestehen. Die erste von zwei Fachtagungen soll die Diskussion darüber eröffnen, inwieweit unmündige Geschöpfe wie Kinder, Tiere und Menschen mit geistiger Behinderung aus christlicher Sicht bereits ausreichend als Mitgeschöpfe ernst genommen werden und inwieweit nicht.

Kindern, Tieren und Menschen mit geistiger Behinderung ist gemein, dass sie selbst nicht fähig sind, sich für Gerechtigkeit und einen gerechten Umgang mit ihnen und ihresgleichen einzusetzen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass nicht auch sie Anspruch darauf haben, als Gerechtigkeitswesen beachtet und sogar mit eigenen Rechten ausgestattet zu werden.

Herausforderungen für die Gerechtigkeitsethik bestehen vor allem in den Anforderungen an die Mündigen, denen die Ernstnahme von Unmündigen als Gerechtigkeitswesen besondere Pflichten abverlangt. Es könnte beispielsweise eine besondere Fürsorgepflicht für Kinder und Demente sowie ein weitgehender Verzicht auf tierische Produkte nötig sein.

Projektgruppen- und Tagungsleitung
PD Dr. Anne Käfer, Tübingen/Bielefeld (anne.kaefer@uni-tuebingen.de)
PD Dr. Henning Theißen, Greifswald/Bochum (theissen@uni-greifswald.de)

Anmeldung
Bitte melden Sie bei der Tagungsleitung Ihre Teilnahme bis zum 15.7.2016 an. Bis zu diesem Termin sind für auswärtige
Teilnehmer_innen einige Übernachtungsmöglichkeiten reserviert. Bei Interesse an einer Übernachtungsmöglichkeit melden Sie sich
bei PD Dr. A. Käfer; geben Sie dann auch an, ob Sie in der WGTh Mitglied sind.

Tagungsort
Hochschule Hannover, Fakultät V, Blumhardtstraße 2, 30625 Hannover