Frühere Veranstaltungen

Vernunft der Fiktionen. Sechstes Hamburger Religionsphilosophisches Kolloquium

Datum: Freitag, 12 Juni 2015 - Samstag, 13 Juni 2015
Ort: Warburg-Haus, Heilwigstraße 116, 20249 Hamburg
Veranstalter: Prof. Dr. Michael Moxter (Hamburg)


Beschreibung

PROGRAMM

Freitag, 12. Juni 2015

14.15 UHR ERÖFFNUNG UND EINFÜHRUNG / PROF. DR. MICHAEL MOXTER

14.30 UHR VAIHINGER, SCHOLZ UND DIE RELIGIONSPHILOSOPHIE DES ALS OB / DR. MATTHIAS NEUBER, PHILOSOPHIE, UNIVERSITÄT TÜBINGEN

16.15 UHR SIND FIKTIONEN HYPOTHETISCHE ODER HEURISTISCHE ANNAHMEN? / DR. DES. LIDIA GASPERONI, PHILOSOPHIE, TU BERLIN

17.00 Uhr FIKTION UND TRANSFIGURATION. KIERKEGAARDS WIRKSAMKEIT ALS SCHRIFTSTELLER / DR. MARKUS KLEINERT, MAX-WEBER-KOLLEG, UNIVERSITÄT ERFURT

18.30 Uhr „HOS ME“ – FIKTION MIT PERFORMATIVEM WIRKLICHKEITSWERT / PROF. DR. CORNELIA RICHTER, SYSTEMATISCHE THEOLOGIE, UNIVERSITÄT BONN

Samstag, 13. Juni 2015

10.15 UHR “ES GIBT KEIN DENKEN OHNE DAS IMAGINÄRE“. DIE VERNUNFT DES GLAUBENS IM LICHT DER POLITISCHEN PHILOSOPHIE VON C. CASTORIADIS / DR. DES. ANNETTE PITSCHMANN, FUNDAMENTALTHEOLOGIE, UNIVERSITÄT SALZBURG

11.15 UHR ZUR ‚FIKTIONALITÄT’ NORMATIVER ORDNUNG / PROF. DR. KARL-SIEGBERT REHBERG, SOZIOLOGIE, TU DRESDEN

ANSCHL. SCHLUSSDISKUSSION

Die Teilnahme ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung gebeten.

Institut für Systematische Theologie
Sedanstraße 19
20146 Hamburg
Tel.: (040) 42838 – 3806
Email: fb01-isyth@uni-hamburg.de