Stellenausschreibungen

Stellenausschreibung: Am Fb Evang. Theologie der Philipps-Univ. Marburg, Systematische Theologie, ist die Stelle einer/eines Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Mitarbeiters (Qualifizierungsstelle Berufbarkeit auf eine Professur) zu besetzen.

Zum Text der Stellenausschreibung...

Bewerbungsfrist: 11.11.2016




Stellenausschreibungen

Stellenausschreibung einer Oberassistenz am Institut für Hermeneutik und Religionsphilosophie des Theologischen Seminars der Universität Zürich

Zur Stellenausschreibung folgen Sie bitte dem folgenden Link:

Link zur Stellenausschreibung

Bewerbungsfrist: 05.12.2016




Stellenausschreibungen

Wissenschaftliche Mitarbeiter/in Stelle im Rahmen des Projekts „Nature of God“ in Innsbruck

Die Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Innsbruck schreibt im Rahmen des von der John Templeton Foundation unterstützten Projekts „The Nature of God“ eine 75%-Wissenschaftliche Mitarbeiter/in-Stelle, beginnend mit spätestens dem 1. August 2016, aus.

Jungwissenschaftler/innen (nicht älter als 38 Jahre) in den Bereichen Philosophie und/oder Theologie, die idealerweise promoviert sind und/oder im Wissenschaftsbetrieb gearbeitet haben, sind eingeladen, sich für die auf zwei Jahre ausgelegte Stelle zu bewerben, zu einem Satz von € 37.800 brutto/Jahr.

Kenntnisse in der Fachdidaktik der Philosophie und Theologie sowie Erfahrungen im Schulbetrieb bzw. in der Erwachsenenbildung (Volkshochschulen, Akademien etc.) sind wünschenswert.

Das Stellenprofil umfasst im Wesentlichen zwei Schwerpunkte:

Der Stelleninhaber/ die Stelleninhaberin unterstützt die sogenannten „outreach“-Aktivitäten des Projekts. Diese umfassen insbesondere

(a) Beiträge zu Themen der aktuellen analytischen Religionsphilosophie für ein interessiertes Laienpublikum bzw. für den Lehrbetrieb (Schule und Erwachsenenbildung) didaktisch entsprechend zu verfassen, und (b) den Projektpartner Katholische Akademie Mainz bei der Organisation zweier Essaywettbewerbe und summer schools (4 Tage) für Schüler konzeptionell und administrativ zu unterstützen.

Der Stelleninhaber/ die Stelleninhaberin /innen soll zudem eine eigene Forschungsarbeit in einem projektrelevanten Themenfeld verfolgen (z. B. das Gottesbild des klassisches Theismus und die Kritik daran; alternative Gotteskonzepte; Eigenschaften Gottes usw.). Die Forschungsarbeit kann im Hinblick auf eine wissenschaftliche Qualifikationsschrift verwendet werden oder für wissenschaftliche Artikel in fachrelevanten Zeitschriften.

Es sei darauf hingewiesen, dass die Forschungsarbeiten systematisch ausgerichtet sein sollen. Historische, exegetische und pastoraltheologische und didaktische Projekte können berücksichtigt werden, wenn sie einen genügend starken systematischen Bezug zum allgemeinen Projektthema aufweisen. Forschungsvorhaben, die komplementäre philosophische Zugänge (z.B. Transzendentalphilosophie, Existenzphilosophie, Phänomenologie etc.) berücksichtigen, sind ebenso willkommen, solange eine ernsthafte und eingehende Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit Beiträgen aus der analytischen Philosophie erkennbar ist.

Wir würden uns besonders über Bewerbungen von Forscherinnen freuen, da die Projektleitung bemüht ist, den Frauenanteil in der philosophischen und theologischen Forschung zu erhöhen. Nähere Informationen zum Projekt und den verschiedenen geplanten Projektaktivitäten, sowie zu den Bewerbungsbedingungen finden Sie auf der Projekt-Homepage: http://www.uibk.ac.at/analytic-theology/

Anträge werden in deutscher Sprache entgegengenommen. Die Bewerbungsfrist endet am 24. April 2016.




Stellenausschreibungen

Stellenausschreibung des Fachbereichs Katholische Theologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster: PostDoc-Stelle



(
Stellenausschreibung als PDF-Dokument)

Im Fachbereich 02 (Katholische Theologie) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist ab dem 01.08.2016 befristet bis zum 31.07.2019 eine PostDoc-Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/ eines wissenschaftlichen Mitarbeiters Entgeltgruppe 13 TV-L mit 65% der regelmäßigen Arbeitszeit zu besetzen.

Die Stelle ist dem Forschungsprojekt „Gott oder Göttliches“ der Professur für Fundamentaltheologie und Religionsphilosophie zugeordnet. Dieses Projekt wird in Kooperation mit dem Institut für Pastoralpsychologie und Spiritualität der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen realisiert. Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Projekt zielt darauf ab, die Gründe für die Krise des traditionellen Theismus auszuloten. Dies geschieht angesichts des Wandels religiöser Einstellungen sowie im Horizont der Klärung anthropologischer Grundbedingungen und begrifflich-systematischer Zuordnungen.

Die regelmäßige Arbeitszeit beträgt bei Vollbeschäftigung zurzeit 25 Stunden und 45 Minuten wöchentlich.

Der Aufgabenbereich umfasst:
• Historisch-systematische Studien zu Leitbegriffen wie Theismus, Panentheismus, Pantheismus usw.
• die Arbeit an anthropologischen Grundstrukturen des Transzendenzbezugs
• die Ausarbeitung eines neuen Klassifikationssystems für religiöse Einstellungen in Korrelation von historisch-systematischen und praktisch-psychologischen Kategorien

Voraussetzungen für die Einstellung sind:
• eine Promotion in Philosophie und/oder Theologie
• hervorragende Kenntnisse der religionsphilosophischen bzw. systematisch-theologischen Diskurse zur Gottesfrage
• überdurchschnittliche Fähigkeiten zur vernetzten Analyse und Begriffsarbeit
• sehr gute Kenntnisse der lateinischen und englischen Sprache

Die WWU tritt für die Geschlechtergerechtigkeit ein und strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von Frauen sind daher ausdrücklich erwünscht; Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte in elektronischer Form bis zum 30.04.2016 an:
Prof. Dr. Dr. Bernhard Nitsche Seminar für Fundamentaltheologie und Religionsphilosophie Johannisstr. 8-10
48143 Münster, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!




Stellenausschreibungen

10 Promotionsstellen am Graduiertenkolleg der Uni Rostock

Die Universität Rostock vergibt im Rahmen des interdisziplinären DFG-Graduiertenkollegs GRK 1887 „Deutungsmacht: Religion und belief systems in Deutungsmachtkonflikten“ vorbehaltlich der Mittelzuweisung:
10 Promotionsstellen (65 % E13 ab 1.4.2014) für maximal 3 Jahre, jeweils jährlich befristet und evaluiert, und
1 Koordinationsstelle zur Wissenschaftsorganisation (50 oder 65 % E13 ab 1.1.2014) für bis zu 4,5 Jahre, jeweils jährlich befristet (Kennziffer D 199-13).
Beginn des GRK und der Förderung ist der 1. April 2014. Die Vergütung richtet sich nach den üblichen Sätzen für Promotionsstellen (nicht Stipendien) E13 der DFG.

Weitere Informationen und Bewerbungsfristen

 




Stellenausschreibungen

Tenured Position in Metaphysics and Philosophy of Religion

The Institute of Philosophy at KU Leuven is advertising a tenured position in Metaphysics and Philosophy of Religion. The rank is open. The institute is looking for candidates with a record of excellent publications and teaching ability, as well as the continued promise of innovative philosophical research. Teaching and research at the Institute of Philosophy covers the history of metaphysics and philosophy of religion as well as contemporary developments (with a non-exclusive emphasis on continental developments). The appointment starts on October 1st, 2013. The deadline for applications is September 27, 2012.

See: http://hiw.kuleuven.be/eng/jobsscholarships.html

More information about the BOF/ZAP professorships can be found at

https://www.kuleuven.be/gedocumenteerd/k/s/oproep/35505.html

The procedures for the BOF/ZAP position and the regular position run parallel, but are basically independent of one another. Candidates, who consider applying for a BOF/ZAP professorship are advised to contact Prof. Toon Vandevelde (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) or Prof. Stefaan Cuypers (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).