Für Post-Docs und Doktorand*innen: Ausschreibung von 10 Teilnahmeplätzen für die Fachtagung: Freiheit denken. Zeitgenössische Freiheitskonzepte auf dem Prüfstand

Text der Aussschreibung als PDF...

Ausschreibung zur Teilnahme an der Fachtagung
Freiheit denken. Zeitgenössische Freiheitskonzepte auf dem Prüfstand

Das von Prof. Dr. Klaus von Stosch (Paderborn) und Prof. Dr. Saskia Wendel (Köln) geleitete DFG-Projekt „Freiheit als theologische Schlüsselkategorie. Eine Auseinandersetzung mit Libertarismus, Determinismus, Kompatibilismus“ hat die Kernaufgabe, zeitgenössische theologische und religionsphilosophische Debatten, die häufig einen wenig reflektierten oder unscharfen Begriff von ‚Freiheit‘ verwenden, mit philosophischen Diskursen über Libertarismus und Kompatibilismus dialogisch zu vermitteln. Die Fachtagung möchte in diesem interdisziplinären Zuschnitt die philosophischen Fundamente einer reflexiven und zeitgemäßen Verwendung des Freiheitsbegriffs in theologischen Diskursen erarbeiten. Dabei sollen international renommierte Expertinnen und Experten mit unterschiedlicher wissenschaftstheoretischer Schwerpunktsetzung miteinander ins Gespräch gebracht werden. Ein Fokus liegt auf der Vermittlung verschiedener freiheitstheoretischer Denkformen, besonders auf analytischen und transzendentalphilosophischen Zugängen. Die Tagung wird vom 16.02.2017 bis zum 18.02.2017 in Köln im Maternushaus stattfinden. Die Tagungssprachen sind Englisch und Deutsch.

10 Teilnahmeplätze werden frei ausgeschrieben. Bewerben können sich Post-Docs, Doktorandinnen und Doktoranden, die in ihren Forschungsprojekten mit dem Themenkomplex ‚Freiheit‘ in theologischer oder philosophischer Perspektive befasst sind. Die Bewerbungsunterlagen sollten einen akademischen Lebenslauf und eine aussagekräftige, maximal zweiseitige Darstellung des Zusammenhangs von eigenem Forschungsprojekt und der angestrebten Teilnahme an der Fachtagung enthalten. Die Unterlagen werden auf elektronischem Wege an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! übermittelt. Bewerbungsschluss ist der 30.11.2016, anschließend wird in einem internen Verfahren über die Vergabe der Plätze entschieden. Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass bei Teilnahme an der Konferenz eine Tagungsgebühr von 50,-€ erhoben wird (Übernachtungen exklusive).

Liste der Tagungsredner*innen: Godehard Brüntrup (München), Randolph Clarke (Tallahassee, Florida), Volker Gerhardt (Berlin), Andreas Hüttemann (Köln), Robert Kane (Austin, Texas), Geert Keil (Berlin), Achim Lohmar (Köln), Josef Quitterer (Innsbruck), Birgit Recki (Hamburg), Birgit Sandkaulen (Bochum), Thomas Schärtl (Regensburg), Holm Tetens (Berlin), Pirmin Stekeler-Weithofer (Leipzig)